delirium

Bildergebnis für delirium

Allgemeines:

  • Titel: delirium (amor deliria nervosa)
  • Autor: Lauren Oliver
  • Verlag: Carlsen
  • Preis: 18,90€ (D) 20,50€ (A)
  • ISBN: 978-3-551-58232-4
  • 409 Seiten

Klappentext:

Sie können Mauern bis zum Himmel bauen, und ich werde doch darüber hinwegfliegen. Sie können mich mit hunderttausend Armen festhalten, und ich werde mich doch wehren. Und es gibt viele von uns da draußen, mehr als ihr denkt. Menschen, die in einer Welt ohne Mauern leben und lieben. Menschen, die gegen Gleichgültigkeit und Zurückweisung anlieben, aller Vernunft zum Trotz und ohne Angst.

Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben, Heute und in Lenas Welt ist Amor deliria nervosa als schlimme Krankheit erkannt worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen, Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.

Schreibstil:

Das Buch ist in der ich Perspektive der Hauptperson Lena geschrieben. Deshalb kann man sich auch sehr gut in sie hineinversetzen. Generell ist das Buch sehr bildhaft geschrieben und die Personen genau beschrieben. Die Autorin legt vor allem Wert auf das Aussehen der Charaktere, so kann man sich die Personen gut vorstellen.

Leseprobe:

Es ist jetzt vierundsechzig Jahre her, dass der Präsident und das Konsortium die Liebe als Krankheit identifiziert haben, und vor dreiundvierzig Jahren haben die Wissenschaftler ein Heilmittel dagegen entwickelt. In meiner Familie haben alle den Eingriff bereits hinter sich. Meine ältere Schwester Rachel ist jetzt seit neun Jahren gesund. Sie ist schon so lange gegen die Liebe immun, dass sie sagt, sie erinnert sich noch nicht einmal mehr an ihre Symptome. Mein Eingriff findet in genau fünfundneunzig Tagen statt, am 3. September. Viele Leute haben Angst vor dem Eingriff. Manche Leute wehren sich sogar dagegen. Aber ich habe keine Angst. ich kann es kaum erwarten….

Meine Meinung:

Ein wunderbares Buch dass auch mal die andere Seite der Liebe zeigt…natürlich etwas extrem ausgeführt. Die Vorstellung dass unsere Welt eines Tages so aussehen könnte macht mir Angst. Durch das Buch merkt man eigentlich wieder wie schön es ist frei zu sein. Und in irgendeiner Hinsicht ist Liebe auch eine Krankheit, jedoch die schönste die ich kenne.

Fazit:

ein wundervolles Buch, das mich zum denken brachte

Bewertung: ❤ ❤ ❤ ❤ ❤

5 von 6 Herzen

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s