Eine wie Alaska

Ähnliches Foto

Allgemeines:

  • Titel: Eine wie Alaska
  • Autor: John Green
  • Verlag: Reihe Hanser dtv
  • ISBN: 978-3-423-62403-9
  • Preis: 8,95 € (D)  9,20 € (A)
  • 294 Seiten

Klappentext:

Miles ist 16. Viel ist nicht los bei ihm. Keine Mädchen, keine Kumpels, keine nennenswerten Hochs und Tiefs. Ein stinknormales Leben. Doch dann begegnet er Alaska- und verliebt sich auf den ersten Blick. Alaska ist ein Rätsel, eine Göttin, ein Wunder. Miles ist fasziniert und überfordert zugleich. Wie kann er einem solchen Wesen begegnen, ohne sich heillos zu verlieren? Mit Anmut und Humor, voller Selbstironie und sehr charmant erzählt John Green die Geschichte von Miles, in dessen Leben die Liebe wie eine Bombe einschlägt.

Schreibstil:

Ich fand dass das Buch am Anfang schlechter geschrieben ist wie am Ende. Vielleicht lag das aber auch daran, dass ich das Schicksal ist ein mieser Verräter geliebt habe und mich erst an das Buch gewöhnen musste.

Leseprobe:

Einhundertsechsunddreißig Tage vorher:

Eine Woche bevor ich Florida verließ, um den Rest meiner Jugend in einem Internat in Alabama zu verbringen, ließ sich meine Mutter nicht davon abbringen, eine Abschiedsparty für mich zu geben. Von gedämpften Erwartungen meinerseits zu sprechen wäre heillos übertrieben. Zwar hatte sie mich mehr oder weniger gezwungen, alle meine „Schulfreunde“ einzuladen, also den traurigen Haufen von Theatergruppenleuten und Englischstrebern, mit denen ich notgedrungen in der muffigen Highschool-Cafeteria am Tisch saß, doch ich wusste, dass keiner von ihnen kommen würde. Meine Mutter aber ließ nicht locker, so sehr klammerte sie sich an die Wunschvorstellung, ich hätte meine wahre Beliebtheit all die Jahre vor ihr geheim gehalten.

Eigenen Meinung:

Am Anfang des Buches dachte ich mir noch, dass es langweilig sei. Dies änderte sich aber schnell. Je mehr man liest umso tiefer wird man in die Geschichte verwickelt. Das Ende fand ich sehr traurig und als Leser kommt auch ein gewisser Frust auf. Man kann nicht alles erfahren und dass machte die Hauptpersonen mindestens genauso wütend wie mich. Aber so ist das Leben nun mal, es steckt voller Geheimnisse und manchmal ist es besser man weiß nicht alles.

Fazit:

Ein tolles Buch, dass mich zum Denken angeregt hat und einige Erkenntnisse bei mir ausgelöst hat. LESENSWERT.

Bewertung: ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤

6 von 6 Herzen

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s